FAQ

Wer ist Gaming gegen Krebs?

Wir sind eine Gemeinschaft die aus 6, Leuten welche das Organisationsteam bilden. Wir setzen uns sehr für die Hundegestützte Therapie auf Hospiz und Palliativstationen ein.
Teamvorstellung

Warum unterstützen wir „Emma hilft“ und “Pfoten für die Seele” – Hilfe für Hospiz- und Palliativeinrichtungen?

Die Hundegestütze Therapie wird in Deutschland nicht als Regelleistung von den Gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und muss deshalb ausschließlich über Spenden finanziert werden. Dies gilt nicht nur „Emma Hilft“ sondern auch für alle anderen Hundetherapieteams in ganz Deutschland. Wir wollen den Menschen mit unserem Projekt “Gaming gegen Krebs -> Pfoten für die Seele” die Wichtigkeit dieses Projektes in die Köpfe rufen.

Wer ist “Emma hilft”?

Das sind die Palliativkrankenschwester Ivana Seger und die beiden Labradordamen Sissi und Helga.


Was ist Palliativmedizin & Hospizmedizin ?

In der Palliativ & Hospizmedizin stehen nicht Heilung und Lebensverlängerung im Vordergrund, sondern der Erhalt von Lebensqualität, Schmerzlinderung, die Beseitigung anderer Beschwerden sowie Zuwendung und Nähe.

Was machen Sissi, Helga und ihr Frauchen Ivana Seger mit “Emma hilft” für die Patienten”?

Hier setzt die tiergestützte Therapie an, bei der es um die Verbesserung des seelischen Wohlbefindens und die Förderung der Kommunikation in einer das Leben bedrohenden Situation geht.

© Ivana Seger ” Emma hilft”

Durch die Anwesenheit von Tieren wird eine entspannte, beruhigende Atmosphäre geschaffen, welche auch die unterstützende Einbeziehung von Zugehörigen in den Krankheitsverlauf erleichtert.

Das Tier kann Trost spenden, als vermittelndes Medium die Kommunikation zwischen allen Beteiligten erleichtern und somit auch Hilfe bei der Trauerarbeit leisten.

Patienten versinken dadurch auch einmal in Erinnerungen – zum Beispiel an ihre eigenen Hunde. Tiere können in solchen Situationen manchmal mehr bewirken als Medikamente.

Wofür wir sammeln?

Wir wollen Menschen in einer schweren Lebenssituation Trost und Mut durch den Einsatz der Hundegestützten Therapie ermöglichen. Da dies ausschließlich durch Spenden finanziert wird versuchen wir es durch “Gaming gegen Krebs” an folgenden Einsatzorten zu ermöglichen und haben es auch in den letzten Jahren umsetzen können.

Diese Einsatzorte und Zwecke unterstützt Gaming gegen Krebs durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin und sind zweckgebunden:

  1. Hundegestützte Therape von ” Emma hilft ” auf der B22 Palliativen Onkologiestation(Krebs) der HSK in Wiesbaden
  2. Hundegestützte Therapie von ” Emma hilft ” im Hospiz Lebenbrücke in Flörsheim
  3. Wichtige Tierärztliche Untersuchungen damit “Emma hilft” mit Sissi & Helga den Patienten auch weiterhin helfen können.
  4. Notfalleinsätze ( Einsätze bei denen dringend Hundetherapie benötiget wird, um diese ztu beruhigen)
  5. In Zukunft auch ” Tröstende Pfoten Therapiebegleithunde für Deutschland e.V.” 7 weitere Hunde Teams die Bundesweit für Trost und Wohlbefinden da sind.

Wie sammeln wir diese?

© Tanja Steeg / Gaming gegen Krebs
Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Oelsberg beim “Live Zocken”


Wir arbeiten mit diversen Twitch und Youtube Streamen zusammen. Auch bekommen wir viel Unterstützung von Entwicklern und Publishern diverser Games.

Man kann uns quasi Live beim zocken diverser Games zuschauen und unser Projekt durch Spenden unterstützen. Diese Spenden sind absolut freiwillig .
Während der Streams spenden die Zuschauer für dieses Projekt. Dies erfolgt durch Einblendung eines Spendenlinks im Chat . Dieser verweist auf die Spendenaktion bei Betterplace.

Wann wird gesammelt?

Im November jeden Jahres erstellen wir die Spendenaktion “Gaming gegen Krebs- Pfoten für die Seele”. Diese läuft vom 01.11. bis zum 01.12 . Am Ende des Spendenzeitraums wird dann unsere Spendenaktion dem Spendenprojekt von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin zugeordnet.

Kann auch außerhalb der Spendenaktion gesammelt werden?

Ja , klar geht das! Das Spendenkonto und das Projekt der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.v ist immer offen und über diesen Spendenlink kann das ganze Jahr gespendet werden.

Wer erhält die Spenden und wie werden diese verwaltet?

Unsere Spenden werden von Betterplace direkt an die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V weitergegeben , die seit 2019 unser fester Partner sind .

Die Spenden werden zweckgebunden für die 5 genannten Gründe bei “Wofür sammeln wir?” eingesetzt. Sprich die Hospiz/Palliativstationen und Krankenhäuser bekommen kein Geld sondern ausschließlich die Therapie der Hundegestützten Therapie.

Wie ist die Aktion entstanden?

Als ich acht Jahre alt war, verlor ich meine Mutter an Krebs.

Opas Deutsche Schäferhündin Jane war in dieser schweren Zeit immer für mich da und hat mich begleitet. Sie spürte jede Sekunde, wie es mir geht und wusste genau, wann und wo sie sein musste, um für mich und auch für meine Familie da zu sein.

Diese Erfahrung hat mich so sehr geprägt, dass ich mich entschloss, anderen Menschen zu helfen. Mein Beruf ist meine Berufung: Seit zwölf Jahren bin ich im Rettungsdienst tätig.

Doch das reichte mir irgendwann nicht mehr: Ich wollte nicht nur reagieren, sondern auch mich aktiv einsetzen. Ich wollte den Menschen mit der Diagnose Krebs helfen, die die Hoffnung, den Mut und die Kraft verloren haben. Gaming gegen Krebs – Pfoten für die Seele war geboren. Gründung am 13. 03.2018 am Geburtstag meiner Mum.

Die Idee hatte ich schon 2 Jahre zuvor nur die Umsetzung und genaue Idee fehlten mir noch. Dann traf ich 2018 auf einem Community Treffen meinen heutigen Co-Initiator , der eigentlich nur Tipps geben wollte Zhenwu ( Nun gehört er als mein Stellverter fest zum Team ) So viel zu nur Tipps geben xd
😊


Wenn ihr noch weitere Fragen habt, könnt ihr uns jederzeit kontaktieren und wir werden diese beantworten.